Jakobsweg Karte

Etappe 9: Von Nájera nach Santo Domingo de la Calzada

Vorherige Etappe Nächste Etappe
Distanz: 21 km
Gehzeit: 6 Stunden
Höhenmeter: 638 m

Da ich die Schienbeinkrankheit hatte, musste ich diese Etappe völlig geknickt mit dem Bus fahren. Ich dachte, wenn ich am selben Ort pausierte, würde ich nicht mehr rechtzeitig in Santiago ankommen.

Zu diesem Zeitpunkt konnte ich ja nicht ahnen, dass ich gegen Ende des Caminos zu sensationellen Höchstleistungen fähig sein würde und Etappen mit 30-45 km meistern würde.

Geht man den Camino, kommt man durch Azofra und erreicht nach 2 Stunden eine Steinsäule, die Rollo de Azofra. Sie ist ein Symbol der Gerichtsbarkeit des Grundherrn von Azofra, gestaltet wie ein in den Boden gestecktes Schwert.

Über Ciriñuela und Cirueña erreicht man Santo Domingo de la Calzada. Bedeutendstes Denkmal ist die Kathedrale de Santo Domingo de la Calzada, ein gewaltiger Baukörper mit einem 70 m hohem Glockenturm. Attraktion im Innern ist der erhöht stehende, verglaste Hühnerkäfig. Er enthält einen Hahn und eine Henne. Sie erinnern an eine Legende, bei dem ein fälschlich des Diebstahls angeklagter Pilgerbursche an den Galgen gehängt wurde, aber überlebte. Wenn der Hahn kräht, während man in der Kathedrale ist, bringt das Glück für die Pilgerfahrt.

Werbung


Vorherige Etappe Nächste Etappe