Jakobsweg Karte

Etappe 5: Von Puente la Reina nach Villamayor de Monjardin

Vorherige Etappe Nächste Etappe
Distanz: 29 km
Gehzeit: 8 Stunden
Höhenmeter: 675 m

Puente la Reina habe ich bei Nieselregen verlassen und entsprechend glitschig war der Weg bis Mañeru. Danach kommt das Dorf Cirauqui.

In meinem Pilgerführer stand: “Man muss ziemlich steigen, um zum höchsten Punkt zu kommen, wo der Jakobsweg unter dem Rathaus durchgeführt wird und Steinbänke zur Rast im kühlen Schatten einladen”.

Ich bedauerte, nicht solch einen Tag erwischt zu haben und war schon froh, dass ich es unter dem Rathaus wenigstens trocken hatte.

Nach dem Torbogen führt der Weg abwärts über ein Stück, wahrscheinlich im Frühmittelalter für den Jakobsweg gepflasterter Römerstraße, hinunter zum Fluss.

Nach weiteren 45 Minuten führt eine mittelalterliche Brücke über den Río Salado.

In dem Dorf Ayegui, ein Ortsteil von Estella, passiert man die Anlagen der Weinkellerei Irache mit dem schönen Pilgerbrunnen. Er spendet nicht nur kühles Wasser, man kann dort auch kostenlos den Wein kosten.

Bis Villamayor de Monjardín sind es aber dann noch gut 1,5 Stunden!

Werbung


Vorherige Etappe Nächste Etappe