Jakobsweg Karte

Etappe 31: Von Ribadiso nach Pedrouzo

Vorherige Etappe Nächste Etappe
Distanz: 23 km
Gehzeit: 5.45 Stunden
Höhenmeter: 300 m

Zu dieser Etappe steht in meinem Führer: „ Die vorletzte Etappe: Da ist man mit den Gedanken schon weiter … Was schade ist, denn kleine Bachtäler, hübsche Bauerndörfer und die markanten Hórreos verdienten mehr Aufmerksamkeit.

An diesem Morgen wurde ich schon ganz früh geweckt. Pilger in meinem Schlafabteil fingen tatsächlich schon um 5 Uhr an, sich mit Stirnlampen bewaffnet reisefertig zu machen. Alle waren dann mehr oder minder wach und die morgendliche Hektik steckte mich an diesem Tag irgendwie an. So packte auch ich in Windeseile meine Habseligkeiten zusammen, da war ich inzwischen wirklich zum Meister geworden, und stand plötzlich im Dunkel vor der Herberge. 

Es war bewölkt und sah nach Regen aus – also nichts wie los. Um 6 Uhr war ich schon im 4 km entfernten Arzúa und genehmigte mir einen Café und das übliche Hörnchen zum Frühstück. Kaum war ich wieder auf dem Camino, begann es zu regnen. Leider konnte ich weit und breit keine Möglichkeit zum Unterstellen finden. Also zog ich zu meiner Regenjacke, die ich schon anhatte, auch noch die Regenhose über  und – lief einfach weiter.

Im Dreiviertelstunden-Takt kam ich an kleinen Dörfern vorbei – mal hörte es auf zu regnen und meine nassen Sachen begannen leicht zu trocknen – dann begann es wieder zu regnen, und ich wurde von neuem nass.

Irgendwie war es tatsächlich wie in meinem Pilgerführer beschrieben, in Gedanken war ich schon weiter. Um halb 12 Uhr war ich dann schon in Pedrouzo und hatte 23 km zurückgelegt.

Werbung


Vorherige Etappe Nächste Etappe